Datenschutzerklärung

1. Allgemein

Datenschutz hat sehr viel mit dem Schutz des Vertrauens zu tun, das Sie in unsere Rechtsanwaltskanzlei setzen. Deshalb verarbeiten wir nur diejenigen Daten über Sie, die erforderlich sind. Wir tun dies mit der der gebotenen Sorgfalt, nicht zuletzt um Sie vor einem möglichen Missbrauch zu schützen.

Mit dieser Datenschutzerklärung möchten wir Ihnen einen Überblick über die Verarbeitung Ihrer Daten und die Ihnen zukommenden Rechte nach den Bestimmungen der europäischen Datenschutz Grundverordnung (nachfolgend «DSGVO» genannt) und dem liechtensteinischen Datenschutzgesetz (nachfolgend «DSG» genannt) geben:

 

1.1. Name und Adresse des für die Verarbeitung Verantwortlichen sowie des Datenschutzbeauftragten

Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist die BATLINER WANGER BATLINER Rechtsanwälte AG, Am Schrägen Weg 2, 9490 Vaduz, Liechtenstein, office@bwb.li, Tel.: +423 239 78 78.

Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter dsb@bwb.li oder unserer Postadresse mit dem Zusatz «der Datenschutzbeauftragte».

 

1.2. Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck von deren Verwendung

Wir verarbeiten nur die notwendigen Daten. Diese können sich je nach Personengruppe unterscheiden.

Wenn Sie uns kontaktieren bzw. mandatieren, erheben wir insbesondere folgende Informationen:
·  Personalien (z.B. Anrede, Vorname, Nachname)
·  Adress- und Kontaktdaten (z.B. Adresse, E-Mail-Adresse, Festnetz- / Mobiltelefonnummer)
·  Informationen, die für die Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte im Rahmen des Mandats notwendig sind.

Die Erhebung dieser Daten erfolgt,
·  um Sie als unseren Mandanten / unsere Mandantin identifizieren zu können;
·  um Sie angemessen anwaltlich beraten und vertreten zu können;
·  zur Korrespondenz mit Ihnen;
·  zur Rechnungsstellung;
·  zur Abwicklung oder Geltendmachung von bzw. Verteidigung gegen evtl. vorliegende (Haftungs-) Ansprüche.

Ohne diese Daten sind wir in der Regel nicht in der Lage, eine Mandatsbeziehung einzugehen bzw. aufrechtzuerhalten. Es ist möglich, dass wir Daten verarbeiten, die nicht direkt bei Ihnen erhoben worden sind, sondern etwa von Dritten, aus öffentlich zugänglichen Quellen oder von anderen Betroffenen stammen.

Die Datenverarbeitung erfolgt grundsätzlich auf Ihre Anfrage hin und ist nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu den genannten Zwecken (Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen) für die angemessene Bearbeitung des Mandats und für die beidseitige Erfüllung von Verpflichtungen aus dem Mandatsverhältnis erforderlich.

Ihre Daten werden ausserdem auch zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO) oder im öffentlichen Interesse (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO), insbesondere zur Einhaltung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Vorgaben (z.B. DSG, Rechtsanwaltsgesetz, Sorgfaltspflicht-, Geldwäscherei- und Marktmissbrauchsbestimmungen, Steuergesetze und Steuerabkommen) verarbeitet.

Darüber hinaus werden Ihre Daten zur Wahrung berechtigter Interessen von uns oder von Dritten (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) für konkret festgelegte Zwecke verarbeitet, insbesondere zur Geltendmachung und Durchsetzung von Ansprüchen, zur Gewährleistung der IT-Sicherheit und des IT-Betriebs sowie der Gebäude- und Anlagensicherheit.

Im Übrigen können Ihre Daten aufgrund Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO), verarbeitet werden. Sie haben das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Dies gilt auch für den Widerruf von Einwilligungserklärungen, die uns vor dem Inkrafttreten der DSGVO erteilt worden sind. Der Widerruf der Einwilligung berührt allerdings nicht die Rechtmässigkeit der bis zum Widerruf verarbeiteten Daten.

Wir behalten uns vor, personenbezogene Daten, die zu einem der vorstehenden Zwecke erhoben wurden, auch zu den übrigen Zwecken weiter zu verarbeiten, wenn dies mit dem ursprünglichen Zweck vereinbar oder durch Rechtsvorschrift zugelassen bzw. vorgeschrieben (z.B. allfällige Meldepflichten) ist.

 

1.3. Empfänger oder Kategorien von Empfängern der personenbezogenen Daten

Innerhalb unserer Rechtsanwaltskanzlei dürfen Mitarbeitende Ihre Daten nur verarbeiten, soweit sie diese zur Erfüllung unserer vertraglichen, gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Pflichten sowie zur Wahrung berechtigter Interessen benötigen. Zu diesen Zwecken können auch Dritte personenbezogene Daten erhalten, darunter auch Auftragsverarbeiter etwa im Bereich IT-Dienstleistungen.

Ihre personenbezogenen Daten werden auch an Dritte weitergegeben, soweit dies für die Abwicklung von Mandatsverhältnissen erforderlich ist. Hierzu gehört insbesondere die Weitergabe an Verfahrensgegner und deren Vertreter sowie Gerichte und andere öffentliche Behörden zum Zweck der Korrespondenz sowie zur Geltendmachung und Verteidigung Ihrer Rechte.

 

1.4. Übermittlung von personenbezogenen Daten in Drittstaaten

Eine Datenübermittlung in Länder ausserhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes (sog. Drittstaaten) erfolgt nur im Rahmen von Angemessenheitsbeschlüssen der Europäischen Kommission oder wenn dies zur Durchführung vorvertraglicher Massnahmen oder Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, Sie uns Ihre ausdrückliche Einwilligung erteilt haben (z.B. im Rahmen spezieller Dienstleistungen), dies aus wichtigen Gründen des öffentlichen Interesses notwendig ist oder dies gesetzlich vorgeschrieben ist.

 

1.5. Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten

Die für die Mandatierung von uns erhobenen personenbezogenen Daten werden grundsätzlich bis zum Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungspflicht für Anwälte (nach Ablauf von 10 Jahren, von dem Zeitpunkt an gerechnet, in dem die Vertretung aufgehört hat) gespeichert und danach gelöscht, es sei denn, dass uns nach Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO aufgrund von steuer-, gesellschafts- oder aufsichtsrechtlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten (insb. aus PGR, SPG oder SteG/MwStG) eine längere Speicherung notwendig erscheint oder Sie in eine darüberhinausgehende Speicherung nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben. Die Weiterverarbeitung und Speicherung kann auch aus Gründen der Erhaltung von Beweismitteln länger dauern, so zum Beispiel während der Dauer der anwendbaren Verjährungsvorschriften.

 

1.6. Ihre Datenschutzrechte

Als Mandantin oder Mandant bzw. generell als Betroffene/r haben Sie – unter Wahrung der rechtsanwaltlichen Verschwiegenheitspflicht – jederzeit das Recht auf Auskunft über Ihre personenbezogenen Daten, insb. deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung. Sie haben zudem das Recht auf Berichtigung, Datenübertragung, Widerspruch, Einschränkung der Bearbeitung oder Löschung unrichtiger bzw. unzulässig verarbeiteter Daten.

Sollten sich Änderungen Ihrer persönlichen Daten ergeben, ersuchen wir um entsprechende Mitteilung.

Sie haben jederzeit das Recht, eine erteilte Einwilligung zur Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten zu widerrufen. Die Geltendmachung Ihres Rechts auf Auskunft, Löschung, Berichtigung, Widerspruch und/oder Datenübertragung kann an die unter Punkt 1.1 dieser Erklärung angeführte Adresse gerichtet werden.

Wenn Sie der Auffassung sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns gegen das geltende Datenschutzrecht verstösst oder Ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche in anderer Weise verletzt worden sind, besteht die Möglichkeit, bei der zuständigen Aufsichtsbehörde Beschwerde zu erheben. In Liechtenstein ist hierfür die Datenschutzstelle zuständig.

 

1.7. Geltende Fassung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018.

Durch die Weiterentwicklung unserer Internetseite und Angebote darüber bzw. organisatorische Anpassungen innerhalb der Rechtsanwaltskanzlei oder aufgrund geänderter gesetzlicher bzw. behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Internetseite abgerufen und ausgedruckt werden.

 

2. Internetseite

2.1. Bereitstellung der Internetseite

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners.

Folgende Daten werden hierbei erhoben:
·  Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version
·  Betriebssystem des Nutzers
·  Internetdienstanbieter des Nutzers
·  IP-Adresse des Nutzers
·  Datum und Uhrzeit des Zugriffs
·  Herkunftsinternetseite

Die drei letztgenannten Datenarten werden nur überblicksweise gespeichert, sodass es nicht möglich ist, IP-Adressen der Herkunftsinternetseite oder der Uhrzeit zuzuordnen. Es ist lediglich ermittelbar, von welchen Internetseiten und um welche Uhrzeit die meisten Zugriffe erfolgen. Es erfolgt keine personenbezogene Auswertung und keine Weitergabe an Dritte.

Diese Informationen speichern wir im Rahmen der gesetzlichen Vorschriften. Die Verarbeitung erfolgt aus Gründen der Datensicherheit, um die Stabilität und die Betriebssicherheit unseres Systems zu gewährleisten. Rechtsgrundlage ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Wir verwenden auf unserer Internetseite kein Webanalyse-Tool.

 

2.2. Cookies

Wir verwenden auf unserer Internetseite keine Cookies.

 

2.3. Newsletter

Wenn Sie sich für unseren Newsletter anmelden, senden wir an die angegebene E-Mail-Adresse umgehend ein E-Mail, welche einen Hyperlink enthält. Mit Klick auf diesen Link bestätigen Sie Ihre Newsletter-Anmeldung (sog. Double-Opt-In-Verfahren).

Bestätigen Sie die Newsletter-Anmeldung, erteilen Sie uns die Einwilligung zur Speicherung Ihrer E-Mail-Adresse einschliesslich Datum der Eintragung, IP-Adresse sowie der Listenname des gewünschten Newsletters. Rechtsgrundlage für die Speicherung dieser Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Wir verwenden Ihre E-Mail-Adresse nur für die Verwaltung und die Zusendung des von Ihnen gewünschten Newsletters in der bei der Anmeldung angegebenen Periodizität.

Unsere Newsletters enthalten keine offensichtlichen oder versteckten Zähler, Werbung Dritter oder Verknüpfungen auf fremde Seiten, die nicht direkt mit dem Inhalt unseres Newsletters in Zusammenhang stehen.

Jeder Newsletter enthält einen Hinweis darauf, wie Sie sich für den Newsletter wieder abmelden können.

 

2.4. Dateidownloads

Wir verlangen von Ihnen keine persönlichen Angaben, damit Sie Dateien von unserer Internetseite herunterladen können.

 

MAI 2018